Erdbohrer Hamburg Norderstedt Meyer’s Mühle

Erdbohrer – so kommen Sie in die Tiefe

Wo Spaten & Co. beim Ausheben von schmalen, aber tiefen Löchern versagen, kommen Erdbohrer zum Einsatz. Mit dem richtigen Gerät können Sie sich die Arbeit sehr erleichtern

Wie ein Erdbohrer arbeitet

Wenn Sie ein Loch mit geringem Durchmesser, aber einer nicht unwesentlichen Tiefe benötigen, sind Sie weder mit Spaten noch Motorhacke gut beraten. Bei einem solchen Projekt kommen Erdbohrer oder auch Brunnenbohrer zum Einsatz. Diese Spezialgeräte funktionieren wie eine Drehschaufel. Der spitze Vorbohrer dringt in das Erdreich ein, lockert es auf und die wie eine Spindel angeordneten Schneidflächen des Bohrers befördern die Erde nach oben. Zusätzlich kann noch ein Schutzrohr genutzt werden, um das Nachrutschen von Erdreich in das Loch zu verhindern. Erdbohrer vereinfachen das Ausheben eines Loches für z.B. Zaunpfähle, Punktfundamente, Verankerungen von Spielgeräten oder Bäumen immens.

Muskelkraft oder Motor?

Das Bohren von Hand ist und bleibt aber eine „Knochenarbeit“. Geeignete Böden sind Sande, Kiese oder leichte Tone. Doch schon geringe Verdichtungen können hohe Kräfte erfordern. Je tiefer Sie mit dem Erdbohrer vordringen, umso stärker wird der Widerstand. Treffen Sie dabei auf Steine oder andere feste Gegenstände, kommt der Bohrvorgang ganz zum Erliegen. Hier ist es sinnvoll, den Erdbohrer lieber einmal mehr aus dem Loch zu heben und ihn zu reinigen, damit das Bohrloch frei bleibt. Bei ungünstigen Bodenverhältnissen empfiehlt es sich daher, einen motorisierten Erdbohrer zu nutzen. Aber auch hier kommen Sie nicht ganz ohne Kraft aus. Auch hier kann es vorkommen, dass sich der Bohrer verkantet. Wird in dieser Situation nicht schnell reagiert, lenkt sich die Rotationskraft, die der Motor aufbringt, statt auf das Erdreich auf den Bediener. Um dies zu verhindern, muss entweder die Drehzahl sofort verringert oder der Motor ganz abgeschaltet werden. Besonders sicher sind solche Erdbohrer, die von zwei Personen bedient werden. Muss man allein einen Erdbohrer bedienen, gibt es heutzutage eine Bremse, die am Oberschenkel des Anwenders ausgelöst werden kann und den Erdbohrer sofort zum Stillstand bringt. Dreht man den Erdbohrer gegen den Uhrzeigersinn aus dem Loch heraus, kann neu gestartet werden.

Wir bei Meyer’s Mühle Gartentechnik beraten Sie gern und finden mit Ihnen zusammen den geeigneten Erdbohrer für Ihr Projekt!

Kommen Sie uns besuchen!

Meyer’s Mühle Gartentechnik GmbH
Rugenbarg 51
DE 22848 Norderstedt (bei Hamburg)
Telefon: 040 / 52862280

Unsere Öffnungszeiten:

Mo – Fr  8°° – 19°° Uhr (März – Sept.)
Mo – Fr  8°° – 18°° Uhr (Okt. – Feb.)
Sa          8°° – 14°° Uhr (ganzjährig)